Tiroler versicherung unterstützt auch 2011 heimische Künstler und Kulturveranstaltungen

Sana22.06.2017
Hajmi13.98 Kb.
Medieninformation

Kultur-Geschichte(n)

vor heimischer Bergkulisse

TIROLER VERSICHERUNG unterstützt auch 2011

heimische Künstler und Kulturveranstaltungen


Innsbruck, 21. Juni 2011: Der Tiroler Sommer – ein Naturschauspiel in der spektakulären Berglandschaft, das jedes Jahr Einheimische und Touristen zu kulturellen Aktivitäten einlädt. Die Kulturlandschaft in der Region bietet ein vielfältiges und anspruchsvolles Programm für Jung und Alt. Mit ihrem Engagement für Tiroler Kulturhighlights und Tiroler Künstler wird die TIROLER VERSICHERUNG auch in diesem Sommer wieder zahlreiche Veranstaltungen unterstützen.

Langfristige Partnerschaften

Kultursponsoring hat bei dem heimischen Universalversicherer eine lange Tradition. Dazu Vorstand

Mag. Franz Mair:

„Das Kultursponsoring der TIROLER lässt sich zumindest 80 Jahre zurückverfolgen – von den heute noch tätigen Unternehmen waren wir damit sicher eine der ersten, die Kultur gezielt gefördert haben. Wir sind stolz darauf, dass sich mit unserer Hilfe in diesen Jahrzehnten so viele innovative Projekte und Nachwuchstalente etablieren konnten.“ Dabei wird – wie auch im Sportsponsoring – besonderer Wert auf langfristige Partnerschaften gelegt.

Mair

: „Eine wesentliche Voraussetzung für erfolgreiches Kultursponsoring ist es, den Künstlern Kontinuität zu ermöglichen. Eine dauerhafte Begleitung hilft den Kulturschaffenden sich auf die optimale Nutzung ihres kreativen Potentials zu konzentrieren.“


Breites Engagement für Neuentdeckungen und Kulturklassiker

Laut „Europäischem Sponsoring Barometer“ verteilen sich die Sponsoringgelder folgendermaßen: 70 % Sport, 13 % Kultur, 10 % Soziales, 7 % Sonstiges.

Mair

: „Bei der TIROLER ist die Gewichtung bei den Sponsoring-Aktivitäten von Sport (41,2 %) und Kultur (39,3 %) hingegen nahezu gleich hoch. Damit liegen wir im Kulturbereich sicher unter den Spitzenreitern – Tendenz steigend.“ Voraussetzung für die Förderung durch die TIROLER VERSICHERUNG ist auf allen Ebenen eine Kundenbindung, der Bezug zu unserem Heimatland Tirol sowie seinen Traditionen – sei es über die Produzenten, die Darsteller und Künstler, die Thematik oder den Veranstaltungsort.“


Sommer-Festivals der Musiker, Träumer und Sagengestalten

Diese genannten Kriterien erfüllen zahlreiche Kultureinrichtungen in der Region, die von der TIROLER VERSICHERUNG seit Jahren unterstützt werden. Wie der „Matzener Sommer“ in der Gemeinde Reith im Alpbachtal – ein Festival, das neben seinem Programm durch seine traumhafte Park- und Schlosskulisse besticht. Veranstalter

Dr. Georg Hetzenauer

freut sich über die diesjährigen Konzerte: „Heuer bieten wir im Matzenpark wetterunabhängig ein breites Spektrum an Unterhaltungsmusik, Ludwig Hirsch, über Max Raabe sowie Musicals-Highlights bis zu Pasion de Buena Vista aus Kuba.“


Die Schlossbergspiele Rattenberg und die TIROLER verbindet bereits eine mehrjährige felsenfeste Partnerschaft. Der traditionelle Volksschauspielverein will in diesem Jahr mit dem Stück „Die Siebtelbauern“ nach dem gleichnamigen Film von Oskarpreisträger Stefan Ruzowitzky das Publikum begeistern. Obfrau

Claudia Lugger

: „Für uns als traditionellen Volksschauspielverein ist es wichtig, dass ein Traditionsunternehmen wie die TIROLER hinter uns steht. Nur so ist es uns als Laienschauspieler möglich, den vom heutigen Publikum erwarteten Aufwand zu bewerkstelligen.“
Seit die Josefsburg in Kufstein ihre einzigartige mobile Überdachung erhalten hat, bietet der OperettenSommer Kufstein in der Festungsarena bei jeder Witterung unvergessliche

Operettenerlebnisse.

Josef Resch

steht als treibende Kraft hinter dieser Idee und bürgt für Qualität. Resch: „Unser hochkarätiges Ensemble auf und hinter der Bühne verspricht auch in diesem Sommer mit der ‚Zirkusprinzessin‘ temperamentvoll-feurige Operetten-Klänge.“


Passionsspiele sind seit dem Mittelalter ein wesentlicher Bestandteil der vielfältigen Kulturlandschaft Tirols. Alle sechs Jahre präsentieren die Thierseer ihrem Publikum die Passion Christi - heuer mit einigen Änderungen in der Inszenierung. Dazu Obmann

Hans Kröll

: „Verändert und adaptiert wurden die Judas-Rolle und das Schlussbild sowie die Bühnenbilder einiger Szenen. Außerdem haben wir die Bestuhlung komplett erneuert. Die TIROLER hat einen entscheidenden Teil dazu beigetragen, dass über 250 Laiendarsteller nach über einem Jahr an Probearbeiten wiederum eine leidenschaftliche Darbietung auf die Bühne bringen können.“
Unter dem Motto „Musikuss“ wird vom 10. bis 28. August 2011 ein musikalisches Feuerwerk an Außergewöhnlichem, Wundersamen und Spektakulärem auf die „Varietébühne“ des Innsbrucker Stadtsaals gezaubert.

Herbert Waltl

ist der Leiter des Festivals: „Ohne unsere Sponsoren wäre uns das Lachen sicher längst vergangen. Wir sind stolz auf unsere Partner an der Seite, die viel Sinn für Humor beweisen.“
„Das Tiroler Sagen- und Märchenfestival bietet auch heuer wieder Kindern und Erwachsenen viel Abwechslung und Spannung. Berühmte Märchen und alte Sagen aus und um Tirol werden auf dem Sagen- und Märchenfestival auf moderne Weise inszeniert.“ so Festivalinitiator

Walter Steidl

. Außerdem wurde wieder ein „Tiroler Märchenpreis“ ausgeschrieben. Die Preisverleihung findet am 7. Oktober statt.
Zwischen 9. und 11. September gehen heuer zum neunten Mal die internationalen Tiroler Literaturtage Hall („Sprachsalz“) über die Bühne.

Elias Schneitter

: „Eingeladen sind rund 20 Autoren, unter anderem Mikhail Shishkin, der in ,Venushaar’ raffiniert und stilistisch virtuos ein Jahrhundert russischer Geschichte erzählt sowie der englische Dramatiker Martin Crimp, von dem das Libretto zu George Benjamins Komposition ,Into the little Hill, stammt.“
Die Wiltener Sängerknaben bilden einen renommierten Botschafter Tirols im In- und Ausland. Chorleiter

Mag. Johannes Stecher:

„Fixpunkte, welche die Tiroler Versicherung unterstützt, sind u. a. die traditionellen Hofkirchenkonzerte im Sommer, das alljährlich aufgeführte Weihnachtsoratorium von J. S. Bach, Veranstaltungen wie ,Weihnacht in Tirol’, das beliebte Muttertagskonzert und Benefizkonzerte mit dem Motto ,Kinder für Kinder’. Sie alle begeistern immer wieder zahlreiche BesucherInnen. Heuer im Sommer singt der Chor auf Einladung einer großen Agentur 20 Konzerte in den größten Städten Chinas.“
Dass die TIROLER darüber hinaus für viele kleine regionale Kulturveranstaltungen und Museen ein verlässlicher Partner ist, sei nur der Vollständigkeit halber erwähnt.
Weitere Infos: www.tiroler.at Bei Rückfragen: Martin Reiter, Telefon 0512-5313-1219 oder 0676/82828219 bzw. martin.reiter@tiroler.at

Do'stlaringiz bilan baham:

©2018 Учебные документы
Рады что Вы стали частью нашего образовательного сообщества.
?


une-tempte-sous-un-crne--.html

une-version-plus-complte-2.html

une-vision-sous-jacente-2.html

unec-d-mummilli-liderin.html

uned--espacio--tiempo-y.html